Songbird - PAT BURGENER / HEIDI HAPPY

Hotel Alpengold - Davos Dorf

 

Pat Burgener

Snowboarden in der Profiliga und nebenbei als Musiker unterwegs – das ist Pat Burgener.

Seit seiner Kindheit mit einem ausserordentlichen Schneetalent ausgestattet, trat er im Alter von 14 Jahren der Schweizer Nationalmannschaft bei. Sein Ehrgeiz hatte ihm die Türen zur höchsten Spielklasse geöffnet und ihn mehrfach in die Top 3 katapultiert. Nach seiner Snowboardverletzung im Jahr 2014 nutzte Pat die Zeit abseits des Schnees, um an seiner zweiten Leidenschaft, der Musik, zu arbeiten. Er tat sich mit seinem Bruder Max und einem Jugendfreund zusammen, um seine eigene Band zu gründen. Bereits mit seinen ersten Singles feierte Pat einen großen Erfolg und spielte an Weltklasse-Veranstaltungsorten wie dem Montreux Jazz Festival, Sion Sous les Etoiles oder dem Gürten Festival. Anschliessend folgte dann sein Comeback im Schnee voller Höhepunkte, darunter zwei Podestplätze bei den Weltmeisterschaften 2017 und 2019 und ein erstaunlicher 5. Platz bei den Olympischen Winterspielen 2018 in PyeongChang. „Musik hat mir geholfen, mein inneres Gleichgewicht zu finden, was der Schlüssel ist, wenn es darum geht, in allen Bereichen eine bessere Version von sich selbst zu werden“, sagt Pat. Seit 2014 veröffentlichte Pat 4 EPs mit insgesamt mehr als 10 Millionen Streams auf Spotify. In diesem Jahr kam Pat mit einem Debütalbum zurück um einen bedeutenden Meilenstein in seiner musikalischen Karriere markieren. Seine erste Single „Work It Out“, die Ende Januar veröffentlicht wurde, war bei den Medien und den Fans sofort erfolgreich, von der Auszeichnung als Song of the Day im größten Schweizer Radio SRF3 bis hin zu 100.000 Streams in 2 Wochen. Auf der Snowboard-Seite hat Pat, nachdem die Olympischen Spiele 2022 hinter ihm liegen, seinen Fokus bereits auf die Olympischen Winterspiele 2026 in Mailand verlagert und plant, alles zu tun, um seinen Traum vom olympischen Podium zu erreichen.

 

Heidi Happy

Echt jetzt? Ja, tatsächlich. Sie ist wieder da.  

Nach doppelter Baby- und anschliessender Kreativ-Pause mit eingeschobener Stephan Eicher Tournee, ist HEIDI HAPPY wieder zurück, in gewohnter Frische und neuem Kleid. Second Hand. Nein, keine Covers. Aber ihre Band, die kennt ihr schon: Ephrem Lüchinger an den Tasten, Baptiste Germser am Bass und Domi Huber an den Drums. Wirklich. Sie sind zurück! Und das Tollste? Mit vielen neuen, grossartigen Songs. Mal ganz ruhig und angenehm unaufgeregt, mal so bewegend, dass es schwierig ist, nicht mitzutanzen. Die meisten sind in Zusammenarbeit mit Ephrem entstanden. Man spürt darin nicht nur ihre langjährige Freundschaft und musikalische Nähe, sondern auch die unbegrenzte Verspieltheit, den Mut, Neues zu wagen und das Neuland zu feiern. So singt Heidi zum Beispiel die meisten neuen Songs auf Schweizerdeutsch. Weil sie gerade Lust darauf hatte und es irgendwie naheliegend war. Und es passt einfach wunderbar. Aber natürlich fehlt auch die Tiefe nicht. Man spürt Heidi so nah wie noch nie, auf wunderschöne Weise. 

 

Falls du nach dieser lahmen Zeit ein Bedürfnis haben solltest nach Liebe, Wärme, Freude, Gemütlichkeit und ein bisschen Herzschmerz, dann darfst du dir diesen Abend nicht entgehen lassen!    


fewo camping